Aktive & Philister – Bis dass der Tod Euch Scheidet

Wenn Du in den AGV eintrittst, bist du zunächst ein sogenannter Fux. So werden die Mitglieder im ersten Jahr genannt, in dem sie die Verbindung kennenlernen.

In dieser Zeit kümmert sich der Fuxmajor (bei uns übrigens oft schon ein Alter Herr) um die Fuxen, erklärt ihnen die Geschichte, führt sie ein und schaut, daß sie heimisch werden.

Nach Ablauf des ersten Jahres wirst Du, wenn Du als Fux und Verbindung finden, daß sie zueinander passen, geburscht. Du bist nun ein vollwertiges Mitglied der Aktivitas des AGV und kannst damit auch Vorstandsämter übernehmen.

Mit Beendigung des Studiums, bzw einer Promotion machst du nicht nur in Deinem beruflichen sondern auch im Verbindungsleben einen wichtigen Schritt: Du verläßt die Aktivitas und wirst vom Philisterium des Akademischen Gesangverein aufgenommen. Du bist damit (lange vor dem ersten grauen Haar) ein „Alter Herr“. Dem Philisterium gehörst du dann bei, bis wir am Vereinsgrab auf dem südlichen Friedhof beim Totengedenken Deinen Namen verlesen.

Im Akademischen Gesangverein herrscht damit ein umgekehrter Generationenvertrag. Als Student zahlst Du einen Nominalbeitrag und hast alle Möglichkeiten des AGVs zur Verfügung. Als alter Herr gibst Du durch einen höheren Beitrag zurück und unterstützt die Jungen.

Zwei Unterschiede gibt es allerdings zu anderen Verbindungen: Dank unserer Größe sind unsere Philisterbeiträge niedrig und der Spaß hört mit der Philistrierung nicht auf. Du kannst weiterhin in allen musischen Richtungen aktiv bleiben, auch wenn Du Dir die Anrede „Alter Herr“ gefallen lassen musst.