Großes Theater: Vom kleinen Leben nach dem großen Ja

»Am Ende jeder Tragödie stirbt der Held – in der Komödie heiratet
er«, sagte der Theaterkenner. »Und«, fragte der Narr
»worin liegt da der Unterschied?« Tja, worin liegt da der
Unterschied? Dieser Frage will die Große Theatergruppe in ihrer
Sommerproduktion nachgehen und hat dafür die Theater- und
Chansonliteratur durchforstet. Herausgekommen ist ein amüsanter,
musikalischer, teils schräg komischer und ebenso ernst
zunehmender Abend über die Ehe und alles was damit zusammenhängt.
Frei nach dem Motto: »Nach der Hochzeit darf man
nicht mehr tauschen!« Oder doch?

Regie: Gisela Maria Schmitz

FlyerGrT

Eintritt frei! Spenden erbeten.